Comenius-Institut

Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V.

Das Comenius-Institut (CI), Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V., fördert Bildung und Erziehung aus evangelischer Verantwortung, insbesondere durch die wissenschaftliche Bearbeitung aktueller Fragestellungen und Herausforderungen. Das Institut wird getragen von den evangelischen Landeskirchen in Deutschland, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und evangelischen Träger-, Dach- und Fachverbänden aus dem Bildungsbereich.

Der Auftrag des CI umfasst verschiedene Bereiche:

Arbeitsbereich I - Bildung in Kirche und Gesellschaft

Im Arbeitsbereich I – Bildung in Kirche und Gesellschaft – werden grundlegende Themen und Fragen der Bildung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter in Bezug auf kirchlich-gemeindliches und verbandliches Handeln, nicht-formale Bildung und informelles Lernen in evangelischer Perspektive bearbeitet. Schwerpunkte liegen dabei bei religiöser Bildung in den Institutionen von Kirche und Diakonie, evangelischen Verbänden und Werken. Leitend dabei ist das Engagement für eine am Individuum orientierte Bildung aller Menschen in der Wahrnehmung evangelischer Bildungsverantwortung.

Der Arbeitsbereich I „Bildung in Kirche und Gesellschaft“ gliedert sich in folgende Aufgabenbereiche:

  • Bildung im Kindes- und Jugendalter (Schwerpunkt Kindergottesdienst/Kirche mit Kindern)
  • Gemeindepädagogik  (z.B. Professionalisierungsfragen oder innovative gemeindepädagogische Konzepte)
  • Erwachsenenbildung (in Kooperation mit der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V. (DEAE).
  • Gender und Bildung, Frauenstudium und Frauenbildung (sowohl bildungsbereichübergreifende, als auch bereichspezifische Themen)
  • Online-Bildung, Fernstudium (Evangelische Arbeitsstelle Fernstudium und religionspädagogische Internetplattform rpi-virtuell)

Arbeitsformen hier sind Forschungsprojekte, Entwicklungsprojekte, begleitende Aktivitäten und Beratungsaufgaben. Die Arbeit geschieht vernetzt sowohl innerhalb des CI mit Aktivitäten im Arbeitsbereich II als auch in Kooperation mit Partner/-innen in gesamtkirchlichen Einrichtungen und Gremien, Landeskirchen, Werken, Verbänden und Hochschulen.

Arbeitsbereich II - Bildung in der Schule

Im Arbeitsbereich II – Bildung in der Schule – werden grundlegende Fragen zur allgemeinen und schulischen Bildung sowie zum Religionsunterricht in der Schule bearbeitet. Schwerpunkte liegen bei der zukünftigen Ausrichtung des Religionsunterrichts, bei Unterrichts- und Schulentwicklung sowie bei der Lehrerbildung.

Der Arbeitsbereich II gliedert sich in folgende Aufgabenbereiche:

  • Schulentwicklung
  • Lehrerbildung
  • Evangelische Schulen
  • Religionsunterricht, Religionspädagogik

Im Bereich Zentrale Dienste findet sich der Aufgabenbereich Information-Dokumentation-Bibliothek. Neben der inhaltlichen und formalen Erfassung von Print- und Online-Publikationen werden zahlreiche Dienstleistungen für Bibliotheken in Landeskirchen und Universitäten sowie Verbundlösungen zur Verfügung gestellt. Technisch ist der Bereich in der Struktur von rpi-virtuell integriert.

Ein zentrales und bereichsübergreifendes Projekt des Instituts ist die Evangelische Bildungsberichterstattung. Die Erstellung datenbasierter Berichte soll die Steuerung und Weiterentwicklung von evangelischen Einrichtungen, die im Bildungsbereich tätig sind, verbessern, zum Erkennen von Problemlagen und Potenzialen beitragen, die Transparenz nach innen und nach außen erhöhen sowie Grundlagen für weitere Forschungsprojekte liefern. Die Ergebnisse aller Studien wurden als separate Bildungsberichte in einer Reihe im Waxmann Verlag veröffentlicht. Alle Berichte sind im CI-Bookshop zu finden, und zwar auch als Open Access Dokumente.